Bahram Amir Panahi

Denn vergessen Sie nicht,
dass die Kunst nur ein Weg
ist, nicht das Ziel."


Rainer Maria Rilke (1875–1926)


Pädagoge - Künstler - Designer

– Ein Bild ist ein Bild,
etwas mit einem Gesicht,
das "gesichtet" werden will. –

Ausgestellt werden keine Portraits, sondern zauberhafte Bilder.
Sie zeigen Ausschnitte aus dem "autodidaktischen" Weg des Künstlers. Die Abbildungen von meist phantastischen und/oder abstrakten Welten erscheinen oder entziehen sich dem Betrachter, der seine optischen und geistigen Fähigkeiten spielend einsetzen kann, ummehr zu sehen. Von Punkt und Linie zur Fläche und von Form und Farbe zur Gestalt zu wandeln, sind die einzigen Spielregeln in diesem Spiel. Spiel- und Freiräume entstehen auf Ebenen von Mikro- und Makrokosmischem. Die Arbeitsprozesse sind gewollt ungewollt oder eben doch nicht zufällig gewählt. Die Differenz zwischen Imagination und Täuschung ist in der Kunst oft fließend, so hat Ästhetik im Alltag viele Gesichter, die sich offenbaren oder im Geheimen bleiben. Erleben Sie einen Kunstgenuss der besonderen Art: "BAP..."


Kontakt: Milchmeergalerie, Fehmarner Straße 12, 13353 Berlin, 4 54 94 180