Freudendienste im Freudenhaus

Unser Haus als Veranstaltungort für ein Theaterstück!

Hier die Ankündigung von damals:

Liebe Gäste Freundinnen und Freunde des Freudenhaus Hase freut Euch auf eine neue Aktion: Theater im Freudenhaus !!!!
Wegen der großen Nachfrage geht das Theaterstück in Verlängerung. Die neuen Termine werden in Kürze auf unserer Seite bekannt gegeben.

Freudendienste

Im Freudenhaus Hase, Hochstr. 45, gleich beim S-Bahnhof „Humboldthain“ am14.,15.,21.,29. Januar und 4.,5.,11.,12.,18.,19.,25.,26. Februar jeweils 21 Uhr,

Mindestalter: 18 Jahre

„Hej du, komm mal her“: ob auf der Straße, im Fenster, in Clubs oder Bordellen das „älteste Gewerbe der Welt“ erfreut sich großer Beliebtheit (1 Million sexueller Dienstleistungen pro Nacht) und wird als Fakt, der unsere Beziehung und Sexualität charakterisiert, doch weitgehend ausgeblendet. Die SexarbeiterInnen müssen mit Diskriminierung und Verleugnung leben. Was geschieht in dieser Welt der roten Lämpchen wirklich? Wir befragen Arbeiter im Sexbereich nach Alltag, tollen Geschichten, Arbeitsbedingungen, Sinnlichkeit, Verführung, Liberalisierung der Sexualität, Praktiken. Aufgrund der Interviews entsteht ein ungewöhnlicher Theaterabend, dokumentarisch und poetisch. Wir bitten ins Bordell.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Hebbel-am-Ufer (HAU), Tageskasse HAU2, Tel: 25900427 tägl. 12-19 Uhr und an der Abendkasse im Freudenhaus Hase (Diskussion mit den Bordellbetreiberinnen am 21. Januar und 25. Februar)

Konzept, Inszenierung, Presse

Darstellerinnen & Darsteller

Musik:

Kostüm:

Photo: